Newsticker

Ab dem 01.01.2019 wendet die Finanzverwaltung die vom V. Senat des BFH aufgestellten Grundsätze der umsatzsteuerlichen Organschaft zwingend auch auf Personengesellschaften als Organgesellschaft an. Das PSP-Webinar zeigt Ihnen anhand von Beispielen auf, welche Chancen und Risiken damit für den Einzelnen verbunden sein können. Der zweite Teil des Webinars widmet sich dem Themenkomplex der rückwirkenden Rechnungsberichtigung. Die Finanzverwaltung hat nach langem Zuwarten zwischenzeitlich ein Entwurfsschreiben auf den Weg gebracht und es den Verbänden zur Stellungnahme zugeleitet. Auch hierzu werden Sie unsere PSP Umsatzsteuer-Experten Stefan Heinrichshofen und Dr. Patrick Burghardt auf den neusten Stand bringen.
Termin: 18.12.2018 (15:00 Uhr bis 16:00 Uhr)

20.11.2018

Der Tagungsbericht gibt einen Überblick zu den behandelten Aspekten und Ergebnissen des 1. Round Table “Steuern & IT”, den die Kanzlei Peters, Schönberger & Partner (PSP München) in Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Mitte Oktober 2018 veranstaltete.

Angetrieben von der Frage, welche Veränderungen und Herausforderungen die Digitalisierung der Wirtschaft für das Steuerrecht und den steuerberatenden Berufsstand mit sich bringt, diskutierten die Teilnehmer die Chancen und Risiken der Digitalisierung und erarbeiteten konkrete Ergebnisse für die Berufspraxis. Den Rahmen bildeten drei Themenblöcke, in denen die jeweiligen Fragestellungen in Impulsvorträgen mit anschließenden Diskussionsrunden behandelt wurden.

16.11.2018
BFH

Bundesfinanzhof, Pressemitteilung Nr. 60/2018 vom 31. Oktober 2018 | Ist ein Bauträger rechtsirrig davon ausgegangen, als Leistungsempfänger Steuerschuldner für von ihm bezogene Bauleistungen zu sein, kann er das Entfallen dieser rechtswidrigen Besteuerung ohne Einschränkung geltend machen. Mit Urteil vom 27. September 2018 V R 49/17 verwirft der Bundesfinanzhof (BFH) dabei eine Verwaltungsanweisung des Bundesministeriums der Finanzen (BMF).

14.11.2018
BFH

Bundesfinanzhof, Pressemitteilung Nr. 59/2018 vom 31. Oktober 2018 | Der Bundesfinanzhof (BFH) sieht es als möglich an, dass die im Umsatzsteuerrecht geltende Steuersatzermäßigung für die kurzfristige Vermietung von Campingflächen auch auf die Vermietung von Bootsliegeplätzen anzuwenden ist. Er hat daher mit Beschluss vom 2. August 2018 V R 33/17 den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) um Klärung gebeten, ob ein Hafen bei gleicher Funktion wie ein Campingplatz zu behandeln ist.

 

14.11.2018

Das sächliche Existenzminimum für einen Alleinstehenden beträgt im nächsten Jahr 9.168 Euro. Für das Jahr 2020 wurde dieser Wert mit 9.408 Euro berechnet. Bis zu dieser Höhe müssen Einnahmen steuerfrei sein.

13.11.2018

Stellungnahme der Bundessteuerberaterkammer zum Entwurf eines BMF-Schreibens zur Neufassung der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)

12.11.2018

Die Europäische Kommission treibt ihren Kampf gegen Steuervermeidung und Steuerhinterziehung weiter voran und hat heute (Donnerstag) Vertragsverletzungsverfahren gegen Italien und das Vereinigte Königreich eingeleitet.

08.11.2018

Der Finanzausschuss hat am Mittwoch dem Familienentlastungspaket der Bundesregierung zugestimmt. Damit wird der Weg frei für steuerliche Entlastungen und eine Anhebung des Kindergeldes im nächsten Jahr im Umfang von fast zehn Milliarden Euro (volle Jahreswirkung).

07.11.2018

Vor dem Hintergrund des Brexits hat die Bundesregierung den Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Umwandlungsgesetzes vorgelegt.

06.11.2018

Stellungnahme der Bundessteuerberaterkammer zu dem Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Entlastung der Familien sowie zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen

05.11.2018